Nicht angeschnallt gegen den Baum? Zwei Tote und zwei Schwerverletzte auf der B442 bei Eimbeckhausen (mit Video)

Rund vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der B442 bei Nettelrede sind die ehrenamtlichen Feuerwehrleute aus Eimbeckhausen und Bad Münder am Sonntagmorgen (13.09.20) wieder zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße gerufen worden. Vier Männer aus dem Ruhrgebiet waren frühmorgens vermutlich auf dem Heimweg von ihrer Arbeit auf einer Nachtbaustelle der Bahn gegen einen Baum gefahren, zwei starben noch am Unfallort.

Mit Video: Großbrand in der Altstadt von Bad Münder

Ein historisches Wohnhaus hat am späten Sonntag Abend in der Innenstadt von Bad Münder gebrannt. Die Flammen schlugen in den Nachthimmel, ein Funkenflug zog über die Altstadthäuser. Schon aus mehreren Kilometern war der Rauch über der hell erleuchteten Stadt zu sehen.

Ein Toter bei Wohnungsbrand in Eimbeckhausen

Sie waren verdammt schnell am Einsatzort, doch bei den Löscharbeiten in einer Dachgeschosswohnung in Eimbeckhausen haben Feuerwehrleute am Mittwochabend (31.07.19) nur noch einen Toten bergen können. Vermutlich handelt es sich um den 57-jährigen Mieter. Über 120 Ehrenamtliche der Feuerwehr und des DRK waren bis in die Nachtstunden im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen auf das Mehrfamilienhaus verhindern.

Während Polizeikontrolle: Pannen-LKW fing plötzlich Feuer

Vermutlich durch einen technischen Defekt ist heute Nachmittag (26.06.19) ein 7,5-Tonner auf der B442 bei Eimbeckhausen in Brand geraten. Kurios: Polizisten in Zivil waren erst kurz zuvor auf den Pannen-LKW aufmerksam geworden und kontrollierten gerade die Papiere des Fahrers, als sie plötzlich Flammen an einem der hinteren Räder bemerkten und die Feuerwehr alarmierten. Anschließend griffen sie beherzt zum Pulverlöscher, doch das Feuer war schon zu groß!

Moin!

n112.de ist (m)ein Blog für Feuerwehr-Nachrichten und -Reportagen vorwiegend aus Bad Münder (Landkreis HM), Lauenau, Rodenberg, Bad Nenndorf und dem Auetal (Lkr. SHG).

Ich bin freier Fotojournalist/Fotograf/Filmer und habe auch hauptberuflich Erfahrung als Rettungssanitäter in der Stadtrettung.

Hier berichte ich unabhängig über die Arbeit der freiwilligen Feuerwehren, um das, was sie jeden Tag unbezahlt zu leisten bereit sind, sichtbarer zu machen. 

Hast du Hinweise für Reportagen oder Geschichten, freue ich mich hier über deine Nachricht!

Herzliche Grüße
Stefan Simonsen