Nach Unfall mit Trecker: 4000 Liter Dünger in Hasperde ausgelaufen

Ein Trecker-Anhänger kippte in einer scharfen Linkskurve um, der Chemikalien-Behälter stürzte herunter und zerbrach.

Umgestürzt: 4000 Liter Flüssigdünger flossen anschließend durch Hasperde (Foto: n112.de/Stefan Simonsen)
Umgestürzt: 4000 Liter Flüssigdünger flossen anschließend durch Hasperde (Foto: n112.de/Stefan Simonsen)

Hasperde (sim). Gefahrgutalarm am Dienstag (03.04.18) gegen 14 Uhr in Hasperde am Hilligsfelder Weg: Der Anhänger eines Treckergespanns war in einer scharfen Linkskurve mitten im Ort umgestürzt, der Düngemittelbehälter fiel herunter und zerbrach dabei!

Der umgestürzte Anhänger wird von der Feuerwehr mit Wasser gereinigt (Alle Fotos: n112.de/Stefan Simonsen)
Der umgestürzte Anhänger wird von der Feuerwehr mit Wasser gereinigt (Alle Fotos: n112.de/Stefan Simonsen)

Rund 4000 Liter Flüssigdünger liefen nach Angaben der Feuerwehr auf ein angrenzendes Grundstück und die Straße hinunter in Richtung der Hamel…

15 Ehrenamtliche rückten aus, um einen größeren Umweltschaden zu verhindern und den Unfallort abzusichern.

Die Chemikalie konnten sie leider nicht mehr auffangen/aufhalten, mit viel Wasser aus mehreren Strahlrohren wurde die Flüssigkeit allerdings so gut wie möglich verdünnt und anschließend auch der Unfallort gereinigt.

Nach rund einer Stunde wurde die Einsatzstelle an die Polizei und die Untere Wasserbehörde übergeben.

Aufgrund eines zunächst anzunehmenden größeren Gefahrguteinsatzes waren zur Lageeinschätzung auch der Kreisbrandmeister samt Stellvertreter und ein Mitglied der Drohnenstaffel Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont zum Unfallort ausgerückt.

Die Drohnenstaffel wird bei Gefahrgutunfällen automatisch mit alarmiert, um die Ausbreitung von Stoffen und eine mögliche Gefährdung aus der Luft beurteilen zu können.